Elektrotechnik

In der Elektroabteilung begleiten wir die betriebliche Ausbildung als dualer Partner in den folgenden Berufen:

  • Elektroniker/Elektronikerin Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik (Handwerk)
  • Elektroniker/Elektronikerin für Betriebstechnik (Industrie)

Aufnahmevoraussetzungen

  • Abschluss eines Ausbildungsvertrages

Ausbildungsdauer

  • 3,5 Jahre (Verkürzungen unter bestimmten Voraussetzungen möglich)

Berufsschulabschluss

Mit dem Berufsschulabschluss erwerben Schülerinnen und Schüler den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife), wenn sie eine Berufsschulabschlussnote von mindestens 3,0 erreichen, die Berufsabschlussprüfung bestanden haben und die für den mittleren Schulabschluss notwendigen Englischkenntnisse nachweisen.
Schülerinnen und Schüler, die neben den vorgenannten Bedingungen eine Berufsschulabschlussnote von mindestens 2,5 erreichen, erwerben darüber hinaus die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Organisation des Unterrichts

  • Teilzeitunterricht im Handwerk
  • Blockunterricht mit drei vierwöchigen Unterrichtsblöcken pro Schuljahr in der Industrie

Fächer im berufsübergreifenden Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung

Fächer im berufsbezogenen Lernbereich- Wirtschafts- und Betriebslehre

  • Fremdsprache (Englisch)

Elektroniker/Elektronikerin Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

  • Installieren und in Betrieb nehmen elektrischer Anlagen
  • Planen, Errichten und Warten gebäudetechnischer Systeme
  • Planen, Errichten und Warten energietechnischer Anlagen

Elektroniker/Elektronikerin für Betriebstechnik

  • Errichten und Betreiben von Energieverteilungs- und Gebäudeanlagen
  • Errichten und Betreiben automatisierter Anlagen

Ausbildungsorte

  • Ausbildungsbetrieb
  • Adolf-Kolping-Berufskolleg
  • Energie-Kompetenz-Zentrum des Rhein-Erft-Kreises (Kooperationspartner)
  • Überbetriebliche Ausbildungsstätten

Prüfungen

Die Gesellenprüfungen Teil 1 und Teil 2 werden durch die Elektroinnung-Rhein-Erft in Kooperation mit dem Adolf-Kolping-Berufskolleg im Auftrag der Handwerkskammer durchgeführt.

Anmeldung

Die Bewerbung für einen Ausbildungsberuf im Dualen System erfolgt über den ausbildenden Betrieb. Der Betrieb meldet seine Auszubildenden auch an der Berufsschule an.